GoGreen

„Go Green“ thematisiert die ansteigende Erwärmung in unseren Innenstädten, das Insektensterben und will das Bewusstsein für eine zunehmende Müllproblematik schärfen. Abfall ist zugleich auch Rohstoff und damit von Wert. „Go Green“ will auf kreative Weise zeigen, wie wir vermeintlichen Abfall im Sinne von Recycling einer neuen Nutzung zuführen können und welche positiven Effekte die Installation von Pflanzen auf eine Innenstadtatmosphäre erzielen kann. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgern, Gewerbetreibenden und Unterstützern aus Verwaltung und Wirtschaft auf den Standort Dülken aufmerksam zu machen und die Lebensqualität zu steigern.
 
Initiatorin des Projektes ist die Studentin Leila Rudzki. Ihr ist es wichtig, die Bürger*innen unserer Stadt zum Handeln zu bewegen, damit sie selbst zur Verbesserung ihrer Lebensqualität in der Stadt beitragen. Mit „Go Green“ verdeutlicht Rudzki, wie aus Interesse und Zusammenarbeit eine gemeinschaftliche Initiative entsteht: das Projekt konnte in der Planungsphase zahlreiche Unterstützer gewinnen, die erst in der Gemeinschaft dessen Realisierung ermöglichen.
 
Ein Semesterprojekt von Leila Rudzki