Von wertlos zu Wertstoff

Wie kann Design Schüler*innen zu Selbstbestimmung in sozialer Verantwortung und zum nachhaltigen Handeln befähigen?

Ziel der Workshops ist es, den Schülern*innen das Thema »Ressourcenschonung« verständlich und erfahrbar zu machen. Im Fokus stehen dabei Bildungserfahrung und Sensibilisierung, Prävention, ebenso wie die Befähigung zur Selbstbestimmung und das Aufzeigen von Handlungsperspektiven. Das klassische Lehrformat wird erweitert, indem die Workshops in zwei Module gegliedert sind: einem Bildungsinput sowie einem Kreativoutput.

In den Workshops erlangen die Jugendlichen Bewusstsein für ihre relevanten Mitwirkungsmöglichkeiten, indem sie eigenständig und zielorientiert Konzepte entwickeln, die sie in Informations- und Protestplakate transformieren. Dabei individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und Kommunikation durch Jugend- und Muttersprache unterstützt die Identifikation mit dem Thema.

Ein Projekt von Celia Wagner
In Kooperation mit dem Wuppertaler Ganztagsgymnasium Johannes Rau und Jennifer Wiegard.

Konzeption, Organisation und Umsetzung von Bildungs- und Kreativworkshops zum Thema »Ressourcenschonung«, bei denen Kunststoff als Wertstoff im Mittelpunkt steht.